Message

Verbindlichkeiten

Die Kirchgemeinden im Kanton Zürich haben sich im Rahmen des Religionspädagogischen Gesamtkonzeptes (rpg) dazu verpflichtet, für Kinder, Jugendliche und Eltern Angebote anzubieten, die eine Begleitung bis ins Erwachsenenalter ermöglichen.
Zu diesen Angeboten gehören neben den offenen wie zum Beispiel Kolibri oder das  Eltern-Kind-Singen die verbindlichen Angebote beginnend mit der minichile, gefolgt vom 3.Klass-Unti, dem Club 4, der JuKi und dem Konfirmationsunterricht. Die einzelnen Module sind aufeinander abgestimmt und stellen Stationen auf dem Weg zur Konfirmation dar. Dieser Weg beruht auf dem  Religionspädagogischen Gesamtkonzept. Die Angebote helfen den Kindern und Jugendlichen sich ganzheitlich mit dem christlichen Glauben auseinander zu setzen und die reformierte Tradition zu verstehen. Die insgesamt fünf verbindlichen Angebote kommen dem Recht der Heranwachsenden auf eine Auseinandersetzung mit ihren Fragen des Glaubens entgegen.
 
Voraussetzung für die Konfirmation ist der Besuch der fünf verbindlichen Angebote während der Primarschul- und Konfirmationszeit. Sie ergeben zusammen 192 Lektionen oder Einheiten zu 60 Minuten, welche sich über acht Jahre verteilen.  
Für MittelschülerInnen gehört der Besuch des Freifaches Religion an den Langzeitgymnasien  ebenfalls zur Voraussetzung wie für Primar-und SekundarschülerInnen der Unterricht im Fach Religion und Kultur.
Diese Gesamtverbindlichkeit schafft gleiches Recht unter den Heranwachsenden. Es ist entscheidend, dass alle Jugendlichen, aber auch alle Eltern, von denselben Voraussetzungen und Regeln ausgehen können.
 
Für neu zugezogene Kinder und Jugendliche bemüht sich die Kirchgemeinde im Kontakt mit den Familien um sinnvolle Einstiegsmöglichkeiten. Bei Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich an eine Pfarrperson, eine Katechetin oder an die Kirchenpflege Ihrer Gemeinde.