Message

«Der Ablasskrämer»

Theaterprojekt zum Reformationsjubiläum

Nach einer Fastnachts-Posse von Niklaus Manuel (1484 - 1530)

Buch: Esther Huss, Historische Beratung: Dr. Martin Illi. 

Der Autor und die Sprache

Niklaus Manuel (1484-1530) war ein Berner Maler und Dichter und ebenfalls Humanist. Eine Ausstellung im Historischen Museum in Bern würdigte ab Oktober 2016 sein Schaffen. Er war bekannt als Maler von Altar- und Glasbilder. Sein berühmtestes Werk ist der „Berner Totentanz“. Die Bilderfolgen waren kommentiert mit selbst gedichteten Versen. Niklaus Manuel hat in Früh-Neuhochdeutsch und nicht in Berner Mundart geschrieben. Er wollte also nicht nur in Bern verstanden werden. In nicht metrischen Versen schrieb er den „Ablasskrämer“, eines seiner 3 Fastnachts-Stücke. Der Zürcher Historiker Dr. Martin Illi hat die Originalsprache soweit „modernisiert“, dass Inhalt und Witz verständlich werden. Er wirkte auch allgemein als historischer Berater mit.

Für Details zum Stück: siehe Exposé.

Textbuch, Bühnenelemente und Kostüme (auch Masken und Maskenhüte) sind bei Bedarf im Atelier von E. Huss erhältlich: esther.huss@bluewin.ch.