Message

Huldrych - Ulrich

Ulrich, Huldreich oder Huldrychus?

Auf dem Denkmal und in vielen Publikationen heisst er Ulrich, andere nennen ihn Huldreich, und er selber pflegte mit Huldrych oder Huldrychus zu unterschreiben. - Doch wie hiess er nun wirklich, der vor gut 500 Jahren geborene Zwingli?

Wer glaubt, Huldrych sei die ursprüngliche Form des Vornamens Ulrich, liegt falsch. Zwinglis Taufname war Ulrich (in Anlehnung an den heiligen Ulrich von Augsburg von ca. 930 n. Chr.), sein lebenslanger Rufname soll Ueli oder Uoli gelautet haben. Bereits als Student entwickelte der junge Zwingli jedoch einen ausgeprägten Hang zur Inszenierung seines Vornamens und schrieb sich fortan lateinisiert Udalricus. Später wollte Zwingli offenbar als huldrycher (huldreicher) Mann in die Geschichte eingehen und begann seine Briefe und Übersetzungen mit Huldrychus zu unterschreiben.

Der Zürcher Rat machte bei Zwinglis Namensspielereien allerdings nicht mit. In den Ratsprotokollen blieb er der "Meister Uolrich".

Rea Rother (bearbeitet)