Message

Ursula

Kinoaufführung in Verbund mit der Ausstellung "Schatten der Reformation"
  • Wann 04.11.2018 von 12:00 bis 14:00 (Europe/Zurich / UTC100)
  • Wo Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich
  • Web Externe Webseite besuchen
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

In den Wirren der Zürcher Reformation verlieben sich Ursula und der Bauernsohn und Söldner Hansli. Ursula hat sich den Täufern angeschlossen – dem «linken» Flügel der Reformation. Diese fordern unter anderem Glaubensfreiheit und die Trennung von Kirche und Staat. Das Sakrament der Ehe lehnen sie ab. Hansli hingegen begeistert sich für die Lehren Huldrych Zwinglis. Erst auf dem Schlachtfeld von Kappel finden die beiden ihr gemeinsames Glück.
Die Verfilmung von Gottfried Kellers Novelle – am Bettagssonntag 1978 ausgestrahlt – wurde wegen ihren zum Teil drastischen Bildern, aber auch wegen ihrer kontroversen Darstellung von Zwingli und den Täufern zum Fernsehskandal.

Drehbuch: Helga Schütz, nach der Novelle von Gottfried Keller
Kamera: Peter Brand
Musik: Karl-Ernst Sasse
Schnitt: Rita Hiller

Mit: Suzanne Stoll (Ursula Schnurrenberger), Jörg Reichlin (Hansli Gyr), Matthias Habich (Zwingli), Jutta Hoffmann (Schnurrenbergerin), Wolf Kaiser (Enoch Schnurrenberger), Klaus Piontek (Schneck von Agasul), Jürgen Hentsch (Soldat)

111 Min., Farbe, Digital HD, D+Dial