Message

Schattenwurf Zwingli

Lichtfelder auf Zwinglis biographischer Achse
  • Wann 01.02.2017 von 19:30 bis 21:00 (Europe/Zurich / UTC100)
  • Wo Grossmünsterplatz und Grossmünster
  • Web Externe Webseite besuchen
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

An jedem ersten Tag im Monat im Jahr 2017, bis am 1. Dezember, wird vom Grossmünster und der Zwingli-Statue eine Botschaft in der Stadt laut, die öffentlich proklamiert, prominent debattiert und aktuell thematisiert, was aus reformierter Tradition zu sagen ist. Lichtinstallationen von Gerry Hofstetter knüpfen mit Bildern, Portraits und der Silhouette der Zwingli-Statue auf Gebäude, Wasser, Landschaften, Natur und Kultur an. In unmittelbarer Zeitnähe zur Performance in Zürich geht das Kunstprojekt auf Tour und schreitet in der Schweiz und Europa die Orte der biografischen Achse von Zwingli ab.

Die Botschaft von Februar lautet „Bildung“:

Sofagespräch mit: Prof. Dr. Michael Hengartner (Rektor UZH), Gerold Lauber (Stadtrat, Vorsteher Schul- und Sportdepartement), Gerry Hofstetter (Lichtkünstler), Hugo Fasel (Direktor Caritas Schweiz), Konrad von Aarburg (Co-Schulleiter, Cantaleum Zürich).

Moderation: Pfr. Christoph Sigrist (Botschafter des Reformationsjubiläums).

Rahmenprogramm: Fabian Unteregger (Comedian).

schattenwurf-zwingli-februar17.jpg