Message

„Schatten der Reformation“

Ein anderer Blick auf das Reformationsjubiläum
  • Wann 05.02.2019 von 19:00 bis 20:30 (Europe/Zurich / UTC100)
  • Wo Saal des Restaurants Wirtschaft Neubühl am Irchel, Winterthurerstrasse 175, 8057 Zürich
  • Teilnehmer Peter Niederhäuser, lic. phil. I, Historiker, Winterthur
  • Web Externe Webseite besuchen
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Toleranz, Menschenrechte, Demokratie, Wirtschaftsblüte und vieles mehr scheinen auf die Reformation zurückzugehen, schenken wir den aktuellen Festreden zum 500-Jahr-Jubiläum Glauben. Nur: beruht die moderne Gesellschaft tatsächlich auf den Errungenschaften der Reformation? Wie „tolerant“ und „grosszügig“ waren die Reformatoren mit ihren Zeitgenossen? Sollten wir uns nicht auch für die Zwischentöne und für vermeintliche Randfiguren interessieren, die ebenfalls für eine Zeit des Umbruchs stehen, meist aber vergessen gingen? Am Beispiel Zürichs fragt der Vortrag nach den weniger bekannten Schattenseiten der Reformationszeit, nach Personen und gesellschaftlichen Strukturen, die nicht unbedingt in den Geschichtskanon passen und manchmal bewusst, oft einfach unbewusst vergessen oder gar verdrängt wurden.