Message

Öffentliche Stadtführung von Barbara Hutzl-Ronge: Zwölf Jahre, in denen es um die Wurst ging

Anlässlich des 500 Jahre Reformationsjubiläums wird die Zürcher Autorin Barbara Hutzl-Ronge auf dieser Stadtführung von zwölf turbulenten Jahren erzählen: Wie Huldrych Zwingli im Grossmünster predigte, wer beim Wurstessen bei Froschauer dabei war, von den Zürcher Disputationen im Rathaus, dem Streit mit den Täufern, was Zwingli mit Luther diskutierte, von der Aufhebung der Klöster und der Einrichtung der Armenfürsorge im "Mushafen". Von Zwinglis begeisterndem Beginn im Grossmünster wird die Rede sein, aber auch von seinem tragischen Ende im zweiten Kappeler Krieg. Mit grosser Freude präsentiert sie zu guter Letzt das Herzstück der Zürcher Reformation, die Zürcher Bibel, die erste gedruckte Bibel in deutscher Sprache."

Veranstalter: Limmattaler Kirchgemeinden. Das Angebot richtet sich in erster Linie an interessierte Mitglieder der reformierten Kirchgemeinden des Limmattals (Birmensdorf-Aesch, Dietikon, Schlieren, Uitikon, Urdorf, Weiningen).

Anmeldung bei: ab 17. April bei Pfr. Ivan Walther-Tschudi, ivan.walther@zh.ref.ch / 044 585 74 54.

Weitere Stadtführungen zur Reformation mit Barbara Hutzl-Ronge finden Sie unter www.hutzl-ronge.ch auf der Agenda der Autorin.