Message

Die ungeliebte Kunst?

Musik und Reformation in Zürich
  • Wann 25.05.2018 um 13:00 bis 26.05.2018 um 18:00 (Europe/Zurich / UTC200)
  • Wo Musikwissenschaftliches Institut der Universität Zürich / Helferei / Grossmünster
  • Website Externe Website öffnen
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Wie ging die Zürcher Reformation mit der Musik um? Drei Veranstaltungen im Rahmen des Reformationsjubiläums unternehmen es, konkrete Antworten zu bieten. Der Bogen spannt sich vom Reformator selbst bis ins ausgehende 19. Jahrhundert. Ein zweitägiges Symposium widmet sich dem gespaltenen Verhältnis des reformierten Zürich zur Musik und setzt sich mit Zwinglis berüchtigtem Verbot liturgischer Musik und dessen Nachwirkungen auseinander. Daneben liefert es Einblicke in die lokale Geschichte der Musikanschauung und Musizierpraxis. Am Abend des ersten Tages kann das Publikum in einem Wandelkonzert gleichsam in die Klangwelt Zwinglis eintauchen. Das Ensemble Leones bespielt verschiedene Räume der Helferei mit geistlichen und weltlichen Werken aus der Reformationszeit und verwandelt das historische Gebäude in einen vielstimmigen Klangkörper. Am Nachmittag des zweiten Tages findet der alljährliche Zürcher Orgelspaziergang statt – diesmal als Teil der Reformationsfeierlichkeiten und bereichert um vokale und instrumentale Interludien. Auf dem Programm stehen mitunter selten gespielte Werke aus dem 16. bis 18. Jahrhundert sowie aus dem 19. Jahrhundert, der Zeit der Wiedereinführung der liturgischen Musik im reformierten Zürich.

Für Programmdetails siehe Flyer.