Message

Einladung zum Symposium Letzte Hilfe Deutschland am 29.10.2021 online

letzte_hilfe_deutschland_2.jpg

Liebe zertifizierte Kursleitende aus der Schweiz,
Letzte Hilfe Deutschland möchte Sie herzlich zum 4. Letzte Hilfe Symposium einladen.

Datum: 29.10.2021
Zeit: 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Ort: online


Frühbucherrabatt bis 25.06.2021 --> 40,00 Euro oder 44,00 CHF
Anmeldungen nach dem 25.06.2021 --> 55,00 Euro oder 61,00 CHF

Bitte die Teilnahme an einem  Vortrag oder an der Netzwerkgruppe benennen.

Vorläufiges Programm

09:00 – 09:40

Begrüssung und Einleitung

 

09:40 – 10:20

Der Würdebegriff aus der Sicht Cicely Saunders

Martina Holder

10:20 – 11:00

Würde im AlterStein

Husebø

11:00 – 11:15

Pause

 

11:15 – 11:40

Die Würde des Körpers ist antastbar!

Ingrid Windisch

11:40 – 12:05

Würdezentrierte Therapie

Swantje Goebel

12:05 – 12:30

Der Würdebegriff und Würde im Letzte Hilfe Kurs

Stefan Dinges

12:30 – 13:30

Mittagspause

 

13:30 – 14:30

Vorträge und Netzwerkgruppe

 

14:30 – 14:45

Pause

 

14:45 – 15:15

Offenes Forum - Aktuelles und Fragen

 

15:15 – 15:45

Letzte Hilfe als lernendes System

Georg Bollig

15:45 – 16:15

Aktuelles von Letzte Hilfe Deutschland

Marina Schmidt, Boris Knopf

16:15 – 16:30

Abschluss und Einladung zur 3. Int. Last Aid Conference 2022 in Maribor

 


Nachmittagsvorträge

Impulsvortrag: Methoden zur Vermittlung einzelner Themen im Letzte Hilfe Kurs
Im Impulsvortrag werden verschiedene Methoden vorgestellt, die für die Durchführung von Letzte Hilfe Kurse bereichernd und gut anwendbar sind. Ziel des Impulsvortrags ist es, den eigenen Methodenkoffer um eine paar Ideen zu vervollständigen, um somit noch kreativer und flexibler auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden eingehen zu können und sich selbst die Freude am Geben von Letzte Hilfe Kurse zu bewahren.
kirsti_graef.jpg
Kirsti Gräf

Impulsvortrag: Würdezentrierte Therapie
Unheilbar erkrankt zu sein fordert die Betroffenen vielfach heraus und kann dazu führen, dass sie ihr Leben als unwürdig empfinden. Vor diesem Hintergrund wurde die Würdezentrierte Therapie – Dignity Therapy nach Harvey M. Chochinov – entwickelt. Als psychologische Intervention zielt sie darauf ab, Patientinnen und Patienten mit unheilbarer Erkrankung in ihrem Würdeempfinden zu stärken und existenzielles Leid am Ende des Lebens zu lindern. Dies geschieht, indem ihnen ein Raum eröffnet wird, ihre Lebensgeschichte zu würdigen und die persönlichen Lehren des Lebens für die Zurückbleibenden in ein Dokument zu bringen.
Im Webinar wird die praktische Anwendung der Würdezentrierten Therapie besprochen. Praxisbeispiele und kleine Übungen machen die stärkende Wirkkraft dieser Intervention erlebbar.
swantje_goebel.jpg
Swantje Goebel

Netzwerkgruppe („grenzenloser Austausch“)
Hier könnt Ihr Euch ohne Moderation treffen, vernetzen und austauschen.
netzwerkgruppe.jpg


► Zur Anmeldung