Message

"Was die Gesellschaft an den Kirchen hat" - Vortrag am 24. September von Regierungsrätin Jacqueline Fehr zum Verhältnis zwischen Staat und Religionsgemeinschaften

Vorstellung der 2017 vom Zürcher Regierungsrat verabschiedeten "Leitsätze zum Verhältnis von Staat und Religion" mit Fokus auf die Kirchen - insbesondere Kirchen ohne öffentlich-rechtliche Anerkennung. Eine Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen im Kanton Zürich - AGCK ZH.

Der Zürcher Regierungsrätin Jacqueline Fehr ist ein gutes Zusammenwirken von Religionen, Kirchen und Staat ein Anliegen. Unter ihrer Federführung verabschiedete der Zürcher Regierungsrat im November 2017 Leitsätze zum Verhältnis von Staat und Religionsgemeinschaften, die gerade auch für kleinere, nicht öffentlich anerkannte Kirchen von grosser Bedeutung sind.

Am 24. September wird Frau Fehr diese Leitsätze auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen im Kanton Zürich AGCK ZH vorstellen, mit einem speziellen Fokus darauf, „was die Gesellschaft an den Kirchen hat“. Der Vortrag findet um 18.30h am Hirschengraben 50 in Zürich statt.

Flyer