Message


Lebenswelten auf Distanz

Am 6. November 2020 ist es wieder soweit:
Lebenswelten auf Distanz. Die sechste Ausgabe.


Mitglieder der reformierten Kirche, die selten oder nie Gottesdienste oder kirchliche Angebote besuchen, werden häufig als «Distanzierte» bezeichnet. Doch hilft diese Beschreibung weiter, um kirchliches Leben an den Bedürfnissen der Mitglieder auszurichten? Oder müssten diese – anstatt über ihre institutionelle Nähe – anhand ihrer Interessen, Wünsche und Erwartungen beschrieben werden? Aber was wissen wir darüber? Diesen Fragen wenden wir uns theoretisch und anhand von Praxisbeispielen zu.