Message

Ebenen des Dialogs

Eine hilfreiche Systematisierung der Ebenen des interreligiösen Dialogs bieten die vatikanischen Dokumente "Dialog und Mission" (1984) sowie "Dialog und Verkündigung" (1991). Darin werden vier Arten bzw. Ebenen des Dialogs unterschieden, die miteinander verknüpft aber untereinander nicht hierarchisch geordnet sind:
  • Der Dialog des Lebens, in dem Menschen in einer offenen und nachbarschaftlichen Atmosphäre zusammenleben wollen, indem sie Freud und Leid, ihre menschlichen Probleme und Beschwernisse miteinander teilen.
  • Der Dialog des Handelns, in dem Christen und Nichtchristen für eine umfassende Entwicklung und Befreiung der Menschen zusammenarbeiten.
  • Der Dialog des theologischen Austausches, in dem Spezialisten ihr Verständnis ihres jeweiligen religiösen Erbes vertiefen und die gegenseitigen Werte zu schätzen lernen.
  • Der Dialog der religiösen Erfahrung, in dem Menschen, die in ihrer eigenen religiösen Tradition verwurzelt sind, ihren spirituellen Reichtum teilen, z. B. was Gebet und Betrachtung, Glaube und Suche nach Gott oder dem Absoluten angeht.