Message

Definitionen und Erläuterungen

Unter Dialog der Religionen oder interreligiösem Dialog versteht man heute allgemein das Gespräch und die Zusammenarbeit von Angehörigen mindestens zweier, oft auch mehrerer Religionen zu einem besseren wechselseitigen Verständnis und friedlichen Zusammenleben. Damit ist der interreligiöse Dialog grundsätzlich zu unterscheiden von der Ökumene, die sich um die innerchristliche Einheit bemüht.

«Interreligiöser Dialog (Interreligiöses Gespräch, Dialog der Religionen; IRD) meint die Begegnung zwischen Akteuren (Personen oder Gemeinschaften) mit unterschiedlichem religiösem Bekenntnis. Er setzt voraus, dass sich die Partner respektieren und unterschiedliche Meinungen und Haltungen kennen lernen wollen. IRD akzeptiert die jeweiligen Differenzen, ohne sie auflösen oder relativieren zu wollen. Ziel ist es, in einen ehrlichen Erfahrungsaustausch zu treten, der die eigene Glaubenspraxis vermittelt und bezeugt, die des Partners von innen heraus verstehen möchte und gleichzeitig die Bereitschaft zur Aufnahme von Neuem in sich trägt. Vertrauen und Selbstverständlichkeit im Umgang miteinander unterstützen diesen Dialogprozess. Auch die Förderung einer solchen Vertrauensbasis ist Teil des IRD. IRD geht damit in seinen Zielen über Toleranz hinaus» (Simone Helmschrott. "Dialog, interreligiöser". In: Evangelisches Soziallexikon (9. Auflage). 2016. Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer, Seiten 268-269).

«(…) a narrow definition of 'interreligious dialogue' can be: human interaction and communication primarily between religious institutions‘ leaders (often excluding or greatly reducing the participation of lay people and particularly women) for the primary purpose of clarifying theological/philosophical similarities and differences. (…). A broader definition of 'interreligious dialogue' that aims to be more inclusive of the wide array of interreligious dialogue activities practiced by people (…) can be: all forms of interactions and communication through speech, writing and/or any kind of shared activities that help mutual understanding and/or cooperation between people who self-identify religiously in one form or another» (Ina Merdjanova und Patrice Brodeur. Religion as a Conversation Starter: Interreligious Dialogue for Peacebuilding in the Balkans. 2009. London/New York: Continuum Publishers Group, Seite 23).