Message

Weltweite Diakonie - Auftrag und Grundlagen

Nächstenliebe und Solidarität mit den Armen beziehen sich nicht nur auf die unmittelbare Umgebung, sondern verbinden Menschen und Gemeinden international und weltweit. Die weltweite Diakonie ist ausgehend vom biblischen Zeugnis als Auftrag in der Kirchenordnung der Reformierten Zürcher Landeskirche festgehalten.

Weltweite Diakonie - Vorgaben der Landeskirche

Für die konkrete Umsetzung des weltweiten diakonischen Handelns finden sich in der Kirchenordnung der Reformierten Zürcher Landeskirche klare Vorgaben. Das Themenfeld Ökumene, Mission und Entwicklung - OeME ist ein verbindlicher Bestandteil im Leben und Handeln der Landeskirche und jeder Kirchgemeinde. Mehr…

Weltweite Diakonie - biblische Grundlagen

Die diakonische Hinwendung zu den Bedürftigen ist in der Bibel als Handeln Gottes und als Aufruf an die Menschen bezeugt. Die Liebe zu Gott und die Liebe zum Nächsten stehen bei Jesus in direkter Verbindung. Mit der Kollekte für die Gemeinde in Jerusalem ruft Paulus dazu auf, Diakonie und christliche Gemeinschaft in internationaler Verbundenheit zu verstehen. Mehr…

Weltweite Diakonie konkret

Weltweite Diakonie wird in Kirchgemeinden konkret durch die Teilnahme an ökumenischen Aktionen wie der Gebetswoche für die Einheit der Christen, dem Weltgebetstag, der Schöpfungzeit und dem Menschenrechtstag sowie durch Beteiligung an den Kampagnen der landeskirchlichen Werke "Brot für Alle - BfA", "Hilfswerk der Evangelischen Kirchen der Schweiz - HEKS" und "mission 21". Mehr…