Message

Altersarbeit

Um den Veränderungen einer Gesellschaft zu entsprechen, die das Alter mittlerweile in eine 3. und 4. Lebensphase unterteilt, braucht es den vielfältigen Bedürfnissen entsprechende Angebote und Möglichkeiten der Partizipation.

Dies beinhaltet die Förderung einer Kultur der Sorge, die Menschen im hohen Alter, gerade auch mit ihrer Fragilität und ihrer Hilfebedürftigkeit einbezieht und ihren Fähigkeiten entsprechend beteiligt. Wir dürfen teilhaben an ihrer Lebenserfahrung und lernen, wie vielfältig altern sein kann.

Die Fachmitarbeiterin im Themenbereich Alter und Generationen berät, begleitet und unterstützt die Kirchgemeinden in deren Altersarbeit und ist mit Vernetzungsarbeit im Bereich der Generationenbeziehungen befasst.