Message

Ökumene in der Predigerkirche geht weiter

Der Theologe Thomas Münch wird neuer katholischer Seelsorger an der Predigerkirche. Damit ist die Kontinuität des ökumenischen Projekts in der reformierten Altstadtkirche Predigern sichergestellt.

Ab 1. April 2018 wird der Theologe Thomas Münch als katholischer Seelsorger an der Predigerkirche
tätig sein. Er löst Andreas Beerli ab, dessen Anstellung befristet war und dem für seinen vermittelnden
Einsatz herzlich gedankt wird. Die Stelle wird vom Verband der römisch-katholischen Kirchgemeinden
der Stadt Zürich finanziert.

Im Auftrag der Reformierten Landeskirche und des Generalvikariats der Katholischen Kirche im Kanton Zürich werden die reformierte Pfarrerin Renate von Ballmoos und Thomas Münch die ökumenische Positionierung der Predigerkirche im neuen Kirchenkreis 1 der entstehenden reformierten Kirchgemeinde Zürich weiterentwickeln. Sie werden dabei unterstützt vom reformierten Pfarrkonvent der Altstadt, von den Gesamtkirchlichen Diensten der Landeskirche und der Stelle für Gemeindeberatung der Katholischen Kirche.

Seit 2005 engagiert sich die Katholische Kirche in der reformierten Kirchgemeinde zu Predigern. Die
Predigerkirche ist eine der vier Altstadtkirchen von Zürich. Sie ist ein Ort, an dem vielfältige liturgische
Feiern gepflegt werden und dabei auf eine zeitgemässe Sprache, stimmige Rituale und ein harmonisches
Zusammenspiel von Wort und Musik geachtet wird. Weitere Schwerpunkte setzt die Kirchgemeinde im
Bereich Seelsorge und Diakonie. Einzigartig ist die ökumenische Ausrichtung. Sie zeigt sich in der
gemeinsamen Planung und Durchführung der diversen Feiern und Anlässe.