Message

Gottesdienst mit Volksfest und Wurstessen

Ökumenischer Brückenschlag: Am 4. Februar 2018, 10.00 Uhr. Mit Abt Urban von Einsiedeln, Kirchenratspräsident Pfr. Michel Müller, Generalvikar Josef Annen und Pfr. Christoph Sigrist.

Ort: Grossmünster & Kulturhaus Helferei

Flyer (PDF)


Im Vorfeld der Fasten- und Passionszeit findet am Sonntag, 4. Februar 2018, ein ökumenischer Gottesdienst im Grossmünster und anschliessend ein ökumenisches Wurstessen in der Helferei statt.

Abt Urban von Einsiedeln, Kirchenratspräsident Pfr. Michel Müller, Generalvikar Josef Annen und Pfr. Christoph Sigrist (Botschafter des Reformationsjubiläums) werden gemeinsam im Gottesdienst predigen und anschliessend die Würste aus den Regionen, in denen Huldrych Zwingli tätig war, verteilen.

Jodelmesse
Die Jodelmesse von Jost Marty erklingt im Gottesdienst.

Ökumenisches Wurstessen
Ein Wurstessen stand am Anfang der Zürcher Reformation; nun wird ein Wurstessen den ökumenischen Brückenschlag und den Schattenwurf Zwingli in die heutige Zeit schlagen und werfen.

Vernissage
Die Vernissage des Buches von Christoph Sigrist, Gerry Hofstetter, Alexandra Steinegger (Hrsg), Schattenwurf Zwingli, NZZ-Verlag, 2018, ist ins Wurstessen integriert.

Mitwirkung
Abt Urban (Predigtdialog), Kirchenratspräsident Pfr. Michel Müller (Liturgie), Generalvikar Josef Annen (Liturgie), Pfr. Christoph Sigrist, Botschafter des Reformationsjubiläums (Predigtdialog und Liturgie)

Musik
Jodel-Doppelquartett TV Adliswil, unter der Leitung von Christian Scheifele; Urs Holdener, Alphorn, Christian Scheifele, Orgel

wurstverteilung2018.jpg