Message

Hundert Jahre "Neue Wege" als Online-Angebot

Die monatlich erscheinende schweizerische Zeitschrift Neue Wege: Beiträge zu Religion und Sozialismus zeichnet sich seit ihrem ersten Erscheinen im Jahr 1906 durch eine grosse Kontinuität aus. Mit ihren Beiträgen zu theologischen und ethischen Fragen und mit ihren Positionierungen zu innenpolitischen und globalen Herausforderungen war und ist sie eine unverzichtbare Stimme für die schweizerische Linke.

Das Schweizerische Sozialarchiv hat in Zusammenarbeit mit dem Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken die Jahrgänge 1906/07 bis 2006 der Neuen Wege vollumfänglich digitalisiert und öffentlich zugänglich gemacht. Diese digitale Dokumentation einer Geschichte, die von den Neuen Wegen einerseits reflektiert und andererseits auch selber geschrieben wurde, ist weit über die historische Forschung hinaus von Bedeutung.

Hier der direkte Weg ins Archiv