Message

Start der Predigtanregungen «Kirchenjahr 2022/23»

«Frieden und Heilung» – Impulse für nachhaltiges Predigen

Am 1. Advent 2022 startet wieder das ökumenische Kooperationsprojekt «nachhaltig predigen» mit dem neuen Schwerpunktthema «Frieden und Heilung» und Predigtanregungen für das Kirchenjahr 2022-2023 . Die Predigtanregungen knüpfen an die Lese- bzw. Perikopenordnung für die Sonntage des Kirchenjahrs an und setzen Impulse, wie Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung – also Nachhaltigkeit – gelingen können. 

In aufrüttelnder Weise verbinden sich seit dem russischen Angriff auf die Ukraine ökologische, wirtschaftliche und soziale Fragen weltweit miteinander. Das Schwerpunktthema «Frieden und Heilung» nimmt den Gedanken auf, dass Frieden zur Heilung von Beziehungen führt: Beziehungen zwischen Staaten, zwischen Mensch und Natur, zwischen der heutigen Generation und zukünftigen Generationen, beispielsweise im Bereich Klimaschutz, Umweltverschmutzung und Atommüll. Überall hilft der Frieden – im Sinne einer friedlichen Grundhaltung – Lösungen zu finden, die in langfristiger Perspektive eine heilende Wirkung entfalten. Das Schwerpunktthema «Frieden und Heilung» wird auf der Internetplattform im Laufe des Kirchenjahres weiter ausgebaut.  

Aus der reformierten Landeskirche des Kantons Zürich haben Pfarrerin Sara Kocher, Kirchenrätin und Pfarrerin Esther Straub, Pfarrer Christoph Ammann und Pfarrer Arnold Steiner Predigtimpulse erarbeitet. 

Das Internetportal www.nachhaltig-predigen.de wird von 24 Bistümern und Landeskirchen gemeinsam getragen, darunter beide Zürcher Kantonalkirchen, die Church of England mit ihrer Diözese in Europa und die Anglikanische Kirche in Deutschland. Es wird von «Brot für die Welt» gefördert.  

Die neuen Predigtanregungen sind ab dem 21.11.2022 freigeschaltet.