Message

Reformations-Jubiläums-Buch zählt zu den schönsten Schweizer Büchern

Das Jubiläumsbuch «500 Jahre Zürcher Reformation» wurde vom Bundesamt für Kultur ausgezeichnet.

978-3-85881-632-0_500-Jahre-Zuercher-Reformation_05.jpgDas Jubiläumsbuch «500 Jahre Zürcher Reformation» zählt zu den schönsten Büchern der Schweiz 2019. Die Publikation von Martin Heller und Barbara Weber erschien im 2019 im Verlag Scheidegger & Spiessund wurde jetzt im Wettbewerb «Die schönsten Schweizer Bücher 2019» vom Bundesamt für Kultur ausgezeichnet. Die reich bebilderte Publikation wirft einen Blick zurück auf alle Projekte und Veranstaltungen, die vom Verein «500 Jahre Zürcher Reformation» (ZH-REFORMATION.CH) verantwortet wurden.

Martin Heller war zusammen mit Barbara Weber, zuständig für die inhaltlich-kuratorische Gesamtleitung von «500 Jahre Zürcher Reformation». Statt als innerkirchliches Ereignis formten sie das Jubiläum als ein kulturelles Programm mit über 50 Projekten, die den Nachwirkungen der Reformation und den von ihr ausgehenden gesellschaftlichen Prägungen in der Gegenwart nachspürten. Das Jubiläumsbuch markiert den Schlusspunkt dieses Langzeitspektakels.

Der Wettbewerb „Die Schönsten Schweizer Bücher" ist ein Instrument des Bundesamtes für Kultur, das die Qualität der Buchgestaltung in der Schweiz honoriert und der Öffentlichkeit näherbringt. Die Jury beurteilt die Eingaben jeweils im Hinblick auf ihre Konzeption, grafische Gestaltung und Typografie und legt ein besonderes Augenmerk auf Innovation und Originalität. Vom 3. bis 6. September 2020 werden die Bücher in einer Ausstellung im Helmhaus in Zürich gezeigt.