Message

Quereinstieg ins Pfarramt?

Denken Sie über eine berufliche Neuorientierung nach?
Nach zehn, zwanzig Berufsjahren stellen sich viele Menschen die Fragen: Tu ich noch das Richtige? Stimmen meine Überzeugungen und Werte noch mit dem, was ich tue, überein? Monetäre und materielle Interessen rücken in den Hintergrund. Selbstbestimmtes, sinnerfülltes Arbeiten, bei dem der Mensch in Zentrum steht, gewinnt bei vielen an Bedeutung.

Der Pfarrberuf ist vielseitig und anspruchsvoll. Softskills wie Kommunikation, Kreativität und Empathie sind genauso wichtig wie Ziel- und Ergebnisorientierung oder Führungskompetenz. Das macht den Beruf für Menschen aus der Wirtschaft, der Bildung und dem Sozialwesen gleichermassen attraktiv. So finden Agronominnen, Lehrer, Ärztinnen, Sozialarbeitende oder Rechtsanwälte, die ihrem Leben intellektuell und beruflich, aber auch gesellschaftlich und geistlich eine neue Richtung geben wollen, im Pfarrberuf vielfältige Perspektiven und Gestaltungsspielraum. www.bildungkirche.ch/quest

Das Masterstudium kann an der Theologischen Fakultät Basel oder Zürich absolviert werden und dauert in der Regel drei Jahre (Vollzeit) bis ca. vier Jahre (Teilzeit). Auf den akademischen Teil der Ausbildung folgt das einjährige Lernvikariat als praktische Berufsausbildung in kirchlicher Verantwortung. Zur Ausbildung zugelassen ist, wer die kirchlichen und universitären Zulassungsvoraussetzungen erfüllt und das kirchliche Aufnahmeverfahren erfolgreich absolviert hat. Das Aufnahmeverfahren wird jährlich durchgeführt, das Studium beginnt jeweils im Herbst. Quest ist ein gemeinsames Angebot der Konkordatskirchen (Deutschschweiz und Tessin, ohne Bern-Jura-Solothurn) und der Theologischen Fakultäten Basel und Zürich.