Message

Was heisst Mission heute?

Evangelisation: Am 1. Mai geht eine Tagung den Unterschieden zwischen Ost und West nach.

Evangelisch evangelisieren zwischen Ost und West

Die Kommunikation des Evangeliums in Wort und Tag ist der erste Grundsatz der Kirche. Der Kirchenrat der Zürcher Landeskirche hält deshalb in den Legislaturzielen 2008-2012 fest, dass "Mission, Evangelisation und Gemeindeaufbau (...) für das kirchliche Leben neu zu erschliessen und für die Gemeinde fruchtbar zu machen sind".

Aus der Einsicht, dass dabei auch eine neue Füllung des belasteten Begriffs der "Mission" eine wichtige Rolle spielen muss, entstand die Tagung "Evangelisch evangelisieren - Ich bin gekommen, Feuer auf die Erde zu werfen (Lk 12,49) - und wir blasen sanft ins Feuer?" mit einem vielfältigen Progamm. Um nur einige Themen zu nennen, wird die Spannung zwischen Mission in Ost und West durch einen Reisebericht aus China von Kirchenrätin Irene Gysel und durch einen Vortrag sowie einen Gottesdienst durch Otis Moss, den Senior Pastor der sehr erfolgreich missionierenden Trinitiy Church of Christ in Chicago, aufgenommen. Ausserdem wird das Konzept der "Lectio Divina" als kraftvolle Verkündigung vorgestellt und Ralph Kunz spricht zum "ABC des Verkündigens" in den Kirchgemeinden. Dazu wird eine breite Palette von Workshops angeboten, wo von den esoterischen Zugängen zum christlichen Glauben über die Kirchenraumpädagogik bis zur Verbindung von Dogmatik und Stammtisch eine Vielzahl von Themen bearbeitet werden kann.

Die Tagung findet am 1. Mai in der Kirchgemeinde Hard statt. Dieses Datum wurde bewusst gewählt, damit auch Berufstätige an diesem arbeitsfreien Tag an der Tagung teilnehmen und sich in diese wichtige Diskussion einbringen können.

Anmeldung bis 1. April 2012 an edwin.blumer@zh.ref.ch

Flyer mit Detailprogramm