Message

Theater zu "Nine Eleven"

Theateraufführung in Erlenbach zum 12. Jahrestag des Anschlags auf das World Trade Center

11. September, 20.00 Uhr, Reformierte Kirche Erlenbach

Zum zwölften Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001

«Im Namen Gottes». Nine-Eleven

Schauspiel von Peter-Adrian Cohen
Eine Reflexion über Religion und Gewalt

Zum Stück

Das Stück geht aus von dem Tag, der die Welt veränderte. Es beginnt mit dem strahlend blauen Himmel über New York am 11. September 2001. Doch dann erleben die Menschen in den beiden Türmen des World Trade Centers die Hölle auf Erden.

Das Entsetzen lähmt erst und macht sprachlos. Doch dann kommen die Fragen, denn der Terror wurde im Namen Gottes begangen.

Was ist der Zusammenhang zwischen Religion und Gewalt? Im Stück IM NAMEN GOTTES ringen ein Bischof, ein Rabbiner, eine Psychoanalytikerin, ein Pfarrer und ein Muslim um ihren Glauben und mit ihren Zweifeln. Woher stammt die Unmenschlichkeit des Menschen? Und wo ist Gott angesichts des Bösen in der Welt?

Das Stück ist eine dramaturgisch dichte Montage. Es zeigt Momentaufnahmen von jenem schrecklichen Tag und reflektiert zugleich Gründe und Hintergründe solcher Taten.

Das Stück zeigt uns sechs Personen, die, trotz ihrer quälenden Zweifel - oder gerade deshalb - den Mut haben, Gott in die Augen zu schauen.

Ein Teil des Stücks basiert auf Aussagen aus Helen Whitney’s Dokumentarfilm “Faith and Doubt at Ground Zero” (2002). Siehe:

http://www.pbs.org/wgbh/pages/frontline/shows/faith

Whitney zählt zu den Grossen des amerikanischen Dokumentarfilms und wurde unter anderem für einen Oscar nominiert und mit dem Emmy Award ausgezeichnet.

Mit Whitney’s Unterstützung bearbeitete Cohen die Texte so, dass sie die besonderen Möglichkeiten der Bühne nutzen.

Dadurch ist etwas ganz Eigenes entstanden. 60 Minuten packende Intensität.

 

 

 Zur Aufführung in der reformierten Kirche Erlenbach

Es spielen: Mohammad-Ali Behboudi, Peter Holliger, Aviva Joël, Bodo Krumwiede, Dorothee Roth, Henner Russius

Epilog: Amira Hafner-Al-Jabaji, Islamwissenschaftlerin und Präsidentin des Interreligiösen Think-Tanks

Regie: Peter Holliger

Eintritt frei. Kollekte

Veranstalter: Reformierte Kirche Erlenbach, Reformierte Kirche Küsnacht und Katholische Kirche Küsnacht-Erlenbach

Zum Autor

Peter-Adrian Cohen ist Theaterautor. Er ist in Zürich aufgewachsen, lebt und arbeitet aber seit langem im Grossraum Boston.

Als Student schrieb er den Tatsachenroman THE GOSPEL ACCORDING TO THE HARVARD BUSINESS SCHOOL, der in den USA zum Bestseller wurde. 2009 wurde Cohen’s Stück TO PAY THE PRICE am Off Broadway in New York drei Wochen vor vollem Haus gespielt.

Seine engen Kontakte zum deutschsprachigen Theater hat Cohen nie verloren. Grossen Erfolg hatte etwa sein Stück VERSTEHN SIE MICH, HERR GOLDFARB, das in Berlin drei Monate ausverkauft war.