Message

Reformationsstadt Europas

Zürich wurde von der Gemeinschaft Europäischer Kirchen zur Reformationsstadt ernannt.

Zürich kann sich von nun an «Reformationsstadt Europas» nennen. Dieser Titel wird von der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa  (GEKE) verliehen. Zürich ist nach dem ostfriesischen Emden die zweite Stadt, die den Titel zugesprochen erhält. Die Stadt Zürich und die Reformierte Landeskirche hatten zuvor gemeinsam bestätigt, dass sie den Titel annehmen wollen.

Gemäss GEKE-Generalsekretär Bischof Michael Bünker, Wien, sollen noch weitere Städte hinzukommen: «Die Tatsache, dass nach unserer Einladung, sich an dem Projekt europäischer Reformationsstädte zu beteiligen, schon jetzt eine erfreuliche Zahl positiver Rückmeldungen zu verzeichnen ist, lässt uns hoffen, dass sich in absehbarer Zeit ein Netzwerk der Reformationsstädte ergeben wird, das sich über ganz Europa erstreckt.» Die Stadt Zürich trat zeitgleich auch einem weiteren Netzwerk reformationsgeschichtlicher Städte bei, den REFO Cities.

Die Zwinglistadt Zürich gilt nach Wittenberg und Genf als einer der wichtigsten Orte reformatorischer Aufbrüche des 16. Jahrhunderts. Auch ein ursprünglicher Zweig der pazifistischen Täuferbewegung hatte hier seinen Anfang.

Im März 2014 gründete die Reformierte Landeskirche eine Plattform, welche die Projekte zum 500. Jubiläum der Reformation koordinieren wird. Neben der Stadt Zürich gehören ihr auch der Kanton Zürich und Zürich Tourismus an. Das Jubiläum soll ab 2017 im grösseren Rahmen begangen werden. Erste Vorveranstaltungen sind bereits für den Sommer und Herbst dieses Jahres geplant.

http://www.refo500.nl/de/locations

http://live.zhref.agitator.com/themen/reformationsjubilaeum