Message

Pestalozzi Bfa-Präsidentin

Die frühere Zürcher Kirchenrätin Jeanne Pestalozzi ist neue Präsidentin von Brot für alle.

Der Zürcher Kirchenrat gratuliert Jeanne Pestalozzi zur Wahl ins Präsidium von Brot für alle

Die auf diesen Herbst zurückgetretene Kirchenrätin Jeanne Pestalozzi-Racine wurde am 8. November von der Abgeordnetenversammlung des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes als Stiftungsratspräsidentin von Brot für alle gewählt. Der Zürcher Kirchenrat freut sich über diese Wahl seines vormaligen Mitglieds. Jeanne Pestalozzi verfügt über aktive kirchliche Netzwerke und gute Verbindungen zu den Hilfswerken. Als Vorsteherin des Ressorts Werke und Beiträge hat sie sich im Kirchenrat intensiv für die Belange der evangelischen Werke und Missionen eingesetzt.

Als Mitglied des Stiftungsrates von Brot für alle seit 2005 ist Jeanne Pestalozzi mit den Geschäften des Werkes vertraut, insbesondere auf strategischer Ebene, wo sie sich mit der Neugestaltung des Verteilschlüssels sowie mit den Fragen zu den Mandaten und der engeren Zusammenarbeit unter den Werken befasst hat.

Der Kirchenrat ist überzeugt, dass Brot für alle mit Jeanne Pestalozzi als Präsidentin seinen entwicklungspolitischen Dienst zugunsten der Benachteiligten mit klarer Stimme wahrnehmen und das christliche Zeugnis des Schweizerischen Protestantismus mitprägen wird.