Message

Öffentliche Beauftragung

Erste öffentliche Beauftragung für kirchenmusikalische und diakonische Dienste am 18. Mai.

Am Mittwoch, 18. Mai 2011, 18.00 Uhr, findet im Grossmünster die erste öffentliche Beauftragung des Kirchenrates für kirchenmusikalische und diakonische Dienste statt.

Die Kirchenordnung legt in Artikel 98 fest, dass die Landeskirche Frauen und Männer in ihren Dienst beruft. Ordination und Installation ist die Aufnahme in den Dienst am Wort für Pfarrerinnen und Pfarrer, Beauftragung und Einsetzung die Aufnahme in den kirchenmusikalischen, diakonischen und katechetischen Dienst.

Personen, die für den kirchenmusikalischen, diakonischen oder katechetischen Dienst die berufliche Voraussetzungen erfüllen, nimmt der Kirchenrat mit einer Beauftragung im Gottesdienst in den Dienst der Landeskirche auf (Artikel 134 KO). Zur beruflichen Voraussetzung tritt die persönliche Bereitschaft, diesen Dienst in der Kirche zu übernehmen. In der Beauftragung weist einerseits der Kirchenrat auf die Eignung der betreffenden Person zum kirchlichen Dienst hin und sichert ihr Unterstützung bei der Erfüllung ihres Auftrags zu; andererseits gelobt die beauftragte Person, ihre Arbeit gemäss dem Auftrag der Landeskirche wahrzunehmen.

Die Einsetzung beauftragter Personen erfolgt dann im Gottesdienst der anstellenden Kirchgemeinde durch ein Mitglied der Kirchenpflege, für Sozialdiakoninnen und Sozialdiakone durch die Präsidentin oder den Präsidenten des Diakonatskapitels.

Die Regelung des Kirchenrates und die beruflichen Voraussetzungen für eine Beauftragung gemäss Artikel 134 KO für den kirchenmusikalischen, diakonischen und katechetischen Dienst finden Sie hier.