Message

Öffentliche Beauftragung

Am 13. Mai wurden im Grossmünster 56 Mitarbeitende für den kirchlichen Dienst beauftragt.

Die öffentliche Feier ist ein liturgischer Akt ähnlich der Ordination von Pfarrpersonen. Beauftragt wurden 34 Sozialdiakone und Sozialdiakoninnen und 22 Kirchenmusiker und Kirchenmusikerinnen. Die kirchliche Beauftragung wurde mit der neuen Kirchenordnung eingeführt und steht Mitarbeitenden der Katechetik, der Sozialdiakonie und der Kirchenmusik offen.

Ein erster grosser Beauftragungsgottesdienst fand letztes Jahr im Grossmünster statt. Im Beauftragungsgottesdienst spricht der Kirchenrat den beauftragten Personen seine Unterstützung bei der Erfüllung ihres Auftrags und den Segen Gottes zu. Diese geloben ihrerseits, die Arbeit in der Kirche in christlicher Verantwortung zu erfüllen. Die Beauftragten erhalten eine Urkunde und werden in ein Register  der Zürcher Landeskirche aufgenommen.

Zur Predigt von Kirchenratspräsident Michel Müller: Der Geist, der ruft „Abba“