Message

Neue Pfarrerinnen und Pfarrer

Am Sonntag, 17. August, wurden zehn angehende Pfarrerinnen und Pfarrer ordiniert.

Die Zürcher Landeskirche feiert ihren Pfarrer-Nachwuchs: Im Grossmünster Zürich ordinierte Kirchenratspräsident Michel Müller zehn angehende Pfarrerinnen und Pfarrer.

Im Rahmen eines öffentlichen Ordinationsgottesdienstes im Grossmünster haben am Sonntag, 17. August 2014, sechs Pfarrerinnen und vier Pfarrer die Zulassung zum Dienst in der reformierten Landeskirche erhalten. Die Ordination wurde von Kirchenratspräsident Michel Müller vorgenommen.

Ordiniert wurden Katharina Autenrieth, Suzanne Brüngger, Beatrice Gyssler, Peter Mainz, Marion Moser, Carina Russ, Matthias Schneebeli, Daniel Wiederkehr, Judith Wyss und Christian Thomas Zöbeli.

Voraussetzung für die Ausübung des Pfarrberufs ist ein abgeschlossenes Theologiestudium sowie die erfolgreiche Absolvierung eines einjährigen Praktikums. Die bisherigen Vikarinnen und Vikare verpflichteten sich mit ihrem Ordinationsgelübde, «diesen Dienst im Gehorsam gegenüber Jesus Christus durch mein Leben zu bezeugen, wo immer ich hinberufen werde». Die Ordination berechtigt sie, sich in einer Kirchgemeinde wählen zu lassen.