Message

Nachhaltig predigen

Ökumenische "Predigthilfe zur Nachhaltigkeit" im Zeichen der Flüchtlingsströme in Europa.

Im zehnten Jahr ihres Erscheinens wurde die ökumenische Predigthilfe „Nachhaltig predigen“ von der zeitgeschichtlichen Entwicklung „eingeholt“: Papst Franziskus veröffentlichte im Juni 2015 die Enzyklika „Laudato si“, die sich detailliert mit Fragen der Nachhaltigen Entwicklung, der Ökologie und der entsprechenden Rolle von Bibel und Christsein auseinandersetzt.

Das ökumenische Kooperationsprojekt „nachhaltig predigen“, das derzeit gemeinsam von 20 Bistümern und Landeskirchen in Deutschland und der Schweiz getragen wird, begann im Jahr 2005 damit, an die Wurzeln des Prinzips der Nachhaltigkeit in der Bibel zu erinnern und stellt dazu für jeden Sonntag Predigtanregungen zur Verfügung. Bei der Auswahl der Bibelstellen orientieren sich die Autorinnen und Autoren konsequent an der ev. Perikopenordnung und an der kath. Leseordnung für die Sonntage. Dabei wird vor allem eines deutlich: Man braucht nicht mühsam zum Thema passende Bibelstellen zu suchen, die Bezüge sind vielfältig!

In einem weiteren Punkt erwiesen sich die Herausgeber als ihrer Zeit voraus: Das Schwerpunktthema für das Kirchenjahr 2015/16 heißt „Heimat-los“. Als im Januar das Thema festgelegt wurde, wusste niemand, dass sich die Flüchtlingskrise in diesem dramatischen Ausmass zu einer globalen Herausforderung – nicht nur für Christinnen und Christen – entwickeln würde.

„Nachhaltige Entwicklung“ – eine Lösung auch für die Flüchtlingskrise? Im neuen Kirchenjahr werden die Herausgeber von „Nachhaltig predigen“ versuchen, Zusammenhänge, Ursachen und christliche Perspektiven in ihrem Schwerpunktthema „Heimat-los“ zusammenzubringen. Sie hoffen damit, Impulse zu geben, die über die reine Predigtvorbereitung hinausgehen und die auch in der Erwachsenenbildung und im Religionsunterricht aufgegriffen werden können. Neue Partner, die sich dem Projekt anschliessen, wie etwa die Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, und Grussworte belegen die Aktualität des Ansatzes.

So gesehen erweist sich die Bibel als „ihrer Zeit voraus“. Man muss sie nur richtig lesen!

www.nachhaltig-predigen.de