Message

Klärung in Seen

Der Kirchenrat beauftragt Fritz Oesch die Situation in der Kirchgemeinde Winterthur Seen abzuklären.

kid. Der Kirchenrat der reformierten Landeskirche hat Fritz Oesch beauftragt, die Situation in der Kirchgemeinde Winterthur Seen abzuklären. Fritz Oesch war bis Mitte 2009 Statthalter und Bezirksratspräsident in Uster und zuvor auch Mitglied des zürcherischen Verfassungsrates. Er ist zurzeit Mitglied der Kirchensynode und der Bezirkskirchenpflege Uster. Zu dieser Massnahme sah sich der Kirchenrat durch den Rücktritt von Pfarrerin Ruth Näf Bernhard per Ende Jahr veranlasst. Die 51jährige Pfarrerin begründete ihren Entscheid damit, dass es ihr die Kräfteverhältnisse in der Kirchgemeinde Winterthur Seen zunehmend erschwerten, ihren Auftrag weiterhin im Sinne landeskirchlicher Offenheit wahrzunehmen. Der Kirchenrat lässt nun die Zuständigkeiten und Abläufe innerhalb der Kirchgemeinde und der mit ihr verbundenen Organisationen abklären.