Message

kabel neu auch in Dietikon

Die kirchliche Anlaufstelle für Lehrlingsfragen ist jetzt auch im Limmattal vertreten.

Immer mehr Jugendlich kämpfen mit dem Einstieg ins Berufsleben und haben Probleme an ihrem Ausbildungsplatz. Darauf reagiert die Lehrlingsseelsorge kabel mit einer neuen Beratungsstelle nah an ihrer Zielgruppe: die neuen Räume von kabel Limmattal befinden sich direkt im Berufsbildungszentrum Dietikon.

Aller Anfang kann schwer sein

Arbeit ist mit Sinnsuche und Sinnfindung verknüpft. Das gilt ganz besonders für die Zeit der beruflichen Grundbildung. Tempo, Mobiliät und Verunsicherungen in der Gesellschaft machen Entscheide für junge Menschen immer komplexer. Die Übergangsphase von der Schule in die Berufs- und Arbeitswelt ist für viele eine kritische Zeit, in der sie Vorbilder und passende Rahmenbedingungen benötigen, um mit den persönlichen Veränderungen, der Neuorientierung und dem Erwachsenwerden klar zu kommen. Es ist bedeutend, Menschen auf diesem Weg zu unterstützen. Die Mitarbeitenden bei kabel beraten und begleiten junge Menschen bei Fragen zur Lehre: von einem Telefonat bis hin zu Gesprächen auch beim Lehrbetrieb ist vieles möglich. Kabel bietet all dies an – kostenlos und unabhängig von der Konfession.

Mehr als 20 Jahre kirchliche Beratung für Lernende

Seit über 20 Jahren berät kabel Lehrlinge, Lehrbetriebe und auch Eltern rund um Fragen zur Lehre. Inzwischen gibt es neben dem neuen Standort Dietikon kabel-Stellen in  Affoltern a.A., Bülach, Uster, Winterthur und Zürich. Als kirchliche Fachstelle für Fragen zur beruflichen Grundbildung ergänzt kabel staatliche und private Angebote. Besonders für die Lehrabbrechenden füllt kabel eine Lücke auf der sozialen Landkarte.

www.lehrlinge.ch