Message

Kunst im Hauptbahnhof zum 20. Geburtstag

Aus Anlass ihres 20-jährigen Bestehens ist in der Bahnhofkirche im Hauptbahnhof Zürich vom 21. Mai bis 25. August eine Arbeit der Basler Künstlerin Nina Gamsachurdia zu erleben.

Eine freistehende Stele, die beidseitig mit Lapislazuli-Pigment bemalt und an den Seiten blattvergoldet ist, lädt ein zum Staunen, zur Meditation und zum Gebet. Sowohl das blaue Lapislazuli wie das Blattgold werden seit Jahrhunderten in der christlichen Kunst und insbesondere in der Ikonenmalerei verwendet. Lapislazuli zum Beispiel für das Gewand der Gottesmutter Maria oder eines Engels. Blau steht für den Himmel und damit auch für die göttliche Welt.

Auf Ikonen ist der Hintergrund meist nicht himmelblau, wie etwa in der Landschaftsmalerei, sondern golden. Damit wird angezeigt, dass hier nicht der irdische Himmel mit dem Licht der Sonne gemeint ist, sondern die Wirklichkeit Gottes, die in seinem Licht strahlt. Ikonen zeigen Jesus, die Gottesmutter oder Heilige. Das Werk «LAPIS SOLARIS» der Basler Künstlerin Nina Gamsachurdia verzichtet jedoch auf eine personale Darstellung und bleibt damit bedeutungsoffen.

Hintergrund der Kunstinstallation ist das 20-jährige Bestehen der Bahnhofkirche: In einem gemeinsamen Projekt der Schweizerischen Lukasgesellschaft für Kunst und Kirche und der Bahnhofkirche Zürich wurden Kunstschaffende dazu eingeladen, Projekte für den Raum der Stille im HB Zürich zu gestalten. Das Werk «LAPIS SOLARIS» wurde aus den eingereichten Projekten ausgewählt.

20 Jahre Bahnhofkirche
An Pfingsten sind es exakt 20 Jahre, seit die ökumenisch getragene Bahnhofkirche ihre Räume im ersten Untergeschoss im Zürcher HB bezogen und ihre Arbeit aufgenommen hat. Heute bieten drei Seelsorger und eine Seelsorgerin Gespräche, Begleitung und Unterstützung für die Tausenden von Durchreisenden und Mitarbeitenden des Bahnhofs an. Die Bahnhofkirche ist inmitten dieses pulsierenden Verkehrsknotenpunktes eine Oase der Ruhe und Besinnung.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr. Samstag und Sonntag 10 bis 16 Uhr. Weitere Infos sowie regelmässig publizierte «Wegworte» auf: www.bahnhofkirche.ch

Auskünfte zur Ausstellung:
Matthias Berger, Reformierte Kirche Kanton Zürich, 079 219 76 48


Videos zum Jubiläum:

Grusswort:
https://youtu.be/6D3P9zrQT9U

Weg-Wort:
https://youtu.be/scA1vpv4E4s

Künstlerinnen Gespräch (Kurzversion)
https://youtu.be/6qwKxgvwqKA

Künstlerinnen Gespräch (ungekürzt)
https://youtu.be/u6qU5t8NBV8


:: Flyer (PDF)