Message

„frei – fair – handeln“ - Impulse für nachhaltiges Predigen

Start der Predigtanregungen „Kirchenjahr 2021/22“

Am 1. Advent 2021 startet wieder das ökumenische Kooperationsprojekt „nachhaltig predigen“ mit dem neuen Schwerpunktthema „frei – fair – handeln“ und Predigtanregungen für das Kirchenjahr 2021-2022. Die Predigtanregungen knüpfen an die Lese- bzw. Perikopenordnung für die Sonntage des Kirchenjahrs an und setzen Impulse, wie Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung – also Nachhaltigkeit – gelingen kann.

Mit „frei – fair – handeln“ wird das Phänomen der Freihandelsabkommen in den Blick genommen und Hintergründe und Folgen beleuchtet. Was bedeuten eigentlich „frei“ und „fair“ in einer Welt, die bis zum Klimakollaps schon mit Produkten und Warenströmen überzogen ist?  Welche Herausforderungen ergeben sich aus christlicher Sicht?

Aus der reformierten Landeskirche des Kantons Zürich haben Pfarrerin Sara Kocher, Kirchenrätin und Pfarrerin Esther Straub, Pfarrer Christoph Ammann und Pfarrer Res Peter Predigtimpulse erarbeitet.

Das Internetportal www.nachhaltig-predigen.de ist ein ökumenisches Kooperationsprojekt, das von 24 Bistümern und Landeskirchen gemeinsam getragen wird, darunter beide Zürcher Kantonalkirchen, die Church of England mit ihrer Diözese in Europa und die Anglikanische Kirche in Deutschland. Es wird von „Brot für die Welt“ und der Alfred Töpfer Akademie für Naturschutz in Niedersachsen gefördert.

Die neuen Predigtanregungen sind ab dem 22.11.2021 freigeschaltet.


:: Mehr zum Thema "nachhaltig predigen"