Message

Kirchliche Bildungsarbeit

Impulse und Tipps...

... für Unti, Konfirmationsarbeit, Erwachsenenbildung und Familienanlässe

Artikel 52, Absatz 3 der Kirchenordnung besagt: "Während des ganzen Kirchenjahres, insbesondere in der ökumenischen Schöpfungszeit, wird schöpfungstheologischen Themen gebührend Raum gegeben." In diesem Sinne werden hier die Impulse, Tipps und Good Practices der Landeskirche und der Kirchgemeinden des Kantons Zürich aufgeführt. Weitere Hinweise finden sich in den "Weblinks", der zu Partnern, Experten, Vorbildern führt.


Good Practice: Farbenspaziergang im Club 4: Beim Thema «Schöpfung und Urgeschichten« bekommen die Kinder den Auftrag, auf einem Spaziergang Fotos zu machen z.B. alles, was rot ist. Sie gehen mit offenen Augen durch die Schöpfung und schärfen ihren Blick. Jede Gruppe bekommt eine andere Farbe. Bei der Vernissage kommt eine wahre Farbenpracht zusammen. Kirchgemeinde Neftenbach (E-Mail)


Good Practice: Ehrfurcht vor dem Leben im JuKi: Beim Themenfeld «Lebensbilder bieten Orientierung« lernen die Jugendlichen die Ethik Albert Schweitzers kennen und gehen den Fragen nach: Wie gehe ich mit der Natur um? Wie mit Tieren? Was fördert das Zusammenleben? Was ist Gift für unsere Umwelt? Bei einem Besuch auf dem Friedhof begegnen sie der Endlichkeit des Lebens und nehmen die unterschiedlich gestalteten Gräber mit ihrem Blumenschmuck wahr. Was kommt hier zum Ausdruck über einzelne Vorstellungen von Leben und Tod?  Kirchgemeinde Seuzach-Thurtal (E-Mail)


 Good Practice: Höllloch-Trek im Konf: Auf einer Reise ins Innere der Erde erleben die Konfirmandinnen und Konfirmanden einen ersten Eindruck vom Leben unter der Erde im viertgrössten Höhlensystem der Welt. Kirchgemeinde Winterthur-Wülflingen (E-Mail) 


Good Practice: Pilgerwanderung in der Schöpfungszeit für alle Generationen:  Tageswanderungen auf dem Jakobsweg in Etappen von Schaffhausen ins Flüeli Ranft, mit Impulsen zur Reformation Ulrich Zwinglis und Fragen der Schöpfung. Erwachsenenbildung im Bezirk Andelfingen (E-Mail) 


Good Practice: SchöpfungsZeit im JuKi: Im Workshop «Einführung in den Gottesdienst« lernen die Jugendlichen die Elemente eines Gottesdienstes kennen und bereiten gemeinsam einen Gottesdienst vor. Da der Workshop während der SchöpfungsZeit stattfindet, wird meist die Themenreihe des Vereins «oeku Kirche und Umwelt» aufgenommen. «oeku« gestaltete die SchöpfungsZeit 2016 bis 2020 mit einer Reihe zu den fünf Sinnen. Kirchgemeinde Neftenbach (E-Mail) 


Good Practice: Sonnengesang von Franz von Assisi im JuKi: Unter dem Motto «Wir bleiben verbunden» haben im Frühjahr 2020 Jugendliche aus den Kirchgemeinden Weinland-Mitte jeweils fünf Fotos thematisch passend zu den Liedstrophen des Sonnengesangs fotografiert, z.B. zu «Schwester Wasser» Dorfbrunnen oder einen Bach. Die Fotos wurden als Vernissage online veröffentlicht. Kirchgemeinden Weinland-Mitte (E-Mail) 


Good Practice: Freude schenken mit Blumen in der minichile: Beim Thema «Gottes schöne Welt« geht es hinaus in den Chilegarten. Dort werden Blumen und Pflanzen bestaunt und gezielt einige ausgesucht, um Gestecke zu gestalten.  Die Kinder bekommen dazu noch eine Sonnenblume und arrangieren ihre Gestecke mit schönen Steinen oder einem Schneckenhaus. Jedes Kunstwerk wird einzeln gewürdigt, bevor es zuhause die ganze Familie erfreut. Kirchgemeinde Bonstetten (Email) 


«Unser Klima!» Themenheft (2021) von TUT, Das Kinder- und Jugendmagazin: Wissenswerte und «nice to know»-Informationen rund um Thema Klimawandel sowie viele klimafreundliche Tipps bereit: Mach mit -– für ein prima Klima! TUT vermittelt Wissen und Werte an 8- bis 14jährige Kids und Teenager. Das Magazin leistet einen wichtigen Beitrag zur interkulturellen und interreligiösen Verständigung. Es unterhält mit altersgerechten Freizeit- und Alltagsthemen und sensibilisiert für Kinderrechte, Ökologie, fremde Kulturen und soziale Gerechtigkeit. Herausgeber ist der TUT-Verein, diesem gehören gemeinnützige Organisationen (Caritas Schweiz, Missio Schweiz, Kinder- und Jugendverband Jubla, Fastenopfer) sowie Einzelmitglieder an. TUT – Kinder- und Jugendmagazin


Good Practice: Im Wald und auf der Pirsch im Club 4: Beim Thema «Schöpfung und Urgeschichten» findet ein Teil des Unterrichts draussen statt. Auf dem Weg in den Wald wird alles eingesammelt, was von Menschen geschaffen wurde und normalerweise nicht in die Natur gehört. Im Wald gibt es dann einen Postenlauf, u.a. werden Bilder mit Naturmaterialien erstellt oder bei einem Bewegungsposten «Pirsch im Wald» die Sinne geschärft. Kirchgemeinde Rafz (E-Mail) 


Good Practice: Ökologisch aktiv im Konf: Im November 2020 pflanzten Jugendliche 55 Sträucher am Hang unterhalb der reformierten Kirche von Oberrieden und förderten die einheimische Biodiversität vor Ort. Die Aktion wurde gemeinsam vom Naturschutzverein Oberrieden, einer Landschaftgärtnerei und der reformierten Kirchgemeinde Oberrieden verantwortet. Kirchgemeinde Oberrieden (E-Mail)


Good Practice: Spaziergehen in der minichile:  Auf verschiedenen Spaziergängen geht es um «Wahrnehmen und Entdecken» beim Thema «Gottes schöne Welt«.  Beobachtungsaufträge ermuntern die Kinder, Veränderungen in der Natur zu erkennen und z.B. mit einer Lupe genauer hinzusehen.  Kirchgemeinde Zürich, Kirchenkreis 11 (E-Mail) 


Good Practice: Staunen über das Wunder der Schöpfung im Drittklassunti:  Bei der Vorbereitung zum Familiengottesdienst «Taufe» werden Taufeltern mit ihrem Baby in den Unti eingeladen. Die Kinder staunen über das Wunder des Lebens und gehen der Frage nach, was es alles braucht, damit so ein kleines Wesen in unserer Welt gut aufwachsen kann. Kirchgemeinde Zürich, Kirchenkreis 6 (E-Mail)


Good Practice: Clean-Up-DAY im Konf: An der schweizweiten Putzaktion jeweils im September setzen Jugendliche ein starkes nachhaltiges Zeichen gegen Littering und sammeln liegengelassenen Müll an der Töss entlang ein.  Kirchgemeinde Winterthur-Töss (E-Mail)


„Klimaneutrale Konfirmation“: Jugendliche stellten ihre Konfirmation unter das Motto «Wir feiern klimaneutral und betreten damit neue Wege!»: KonfTipp Jan. 2021 (PDF)


Good Practice: Wald- und Wiesenunti in der dritten Klasse: Zehn Nachmittage im Wald, erlebnispädagogisch ausgerichtet. Kirchgemeinde Thalwil


Good Practice: Zero waste im Konf: Als Wahlmodul besuchen die Jugendlichen die örtlich ansässige Firma «Fürst unverpackt» und arbeiten in Workshops zu den Themen Vermeidung bzw. Minimierung von Abfällen. Kirchgemeinde Bülach (E-Mail)


Good Practice: Konfreisespiel mit dem Posten:  Wieso ist der Güggel grün? Finde die Antwort auf diese Frage auf einem kleinen Parcours in und um die Kirche Bülach. Unterwägs – Das Konfreisespiel


Good Practice: Koffermarkt der Umweltideen in der Schöpfungszeit 2020: Unter dem Motto «Schöpfung (auf-)bewahren» wurden Methoden zum Haltbarmachen von Nahrungsmitteln vorgestellt. Kirchgemeinde Veltheim


Good Practice: Selbstverpflichtungsaktion in der Schöpfungszeit 2019: «Klimafreundliche Ernährung» mit dem Ziel, während eines Monats den Ausstoss an CO2 zu reduzieren. 39 Familien haben mitgemacht. Kirchgemeinde Veltheim


Geist und Klima: Textsammlung zu Schöpfungsspiritualität und Klimawandel


„Klimaschutz konkret“: Konfirmandinnen und Konfirmanden können ihren ökologischen Fussabdruck verbessern, indem sie ihre Konfreise ökologisch bewusst planen: KonfTipp Nov. 2019 (PDF)


„Natur entdecken“: Jugendliche lassen sich für die Vielfalt der Natur sensibilisieren, indem sie mit allen Sinnen erleben, was Gottes wunderbare Schöpfung zu bieten hat: KonfTipp März 2020 (PDF)


KlimaGespräche: Initiieren Sie Gesprächsgruppen, in denen sich Frauen und Männer über einen CO2-effizienteren Lebensstil austauschen und dem nachgehen, was „Bewahrung der Schöpfung“ heute für uns persönlich bedeuten kann: Impuls Erwachsenenbildung April 2020 (PDF)


Mini-Pilgern für Familien: Gemeinsam unterwegs in der Natur, unterwegs mit sich selbst, den anderen und mit Gott.
Handbuch Mini-Pilgern.pdf


Ein meditativer Stationenweg für die ganze Familie zu Psalm 8: Verantwortung des Menschen für die Schöpfung.
Handbuch Meditativer Stationenweg.pdf


Achtsamkeit und Nachhaltigkeit: Im mobilen Game «Light on Earth» hilft Kim ihren Freunden, das zu finden, was wirklich zählt im Leben. Ein Spiel für 10 - 12-Jährige. Light on Earth (ZHREF-Webseite zum Herunterladen der App)