Message

Grenzverletzungen

Schutz vor Grenzverletzungen Informationen, Ansprechpersonen und Hilfestellungen für die Prävention und Intervention in allen Fällen von Grenzverletzungen im kirchlichen Kontext.

Die Zürcher Landeskirche schützt die Würde und Integrität von ihren Mitarbeitenden und von allen, die ihnen anvertraut sind.
Die Präventionsarbeit soll in der nächsten Zeit erneuert und intensiviert werden. Bereits jetzt stehen Ihnen folgende Personen, Materialien und Angebote zur Verfügung:

Ansprechpersonen und -stellen

Interne Vertrauenspersonen

  Externe Vertrauenspersonen

  • Franziska Greber, Psychotherapeutin SPV, Wädenswil, Tel. 044 680 26 61, fgreber@bluewin.ch
  • Cornelia Kranich, Rechtsanwältin, Zürich, Tel. 079 285 04 63, kranich@kgr.ch

Diese Ansprechpersonen unterstehen der Schweigepflicht. Sie stehen den Ratsuchenden unterstützend und kostenlos zur Verfügung. Ohne Einverständnis der Ratsuchenden erfolgt keine Meldung an die Arbeitgeberin. Die Rechnungsstellung der externen Vertrauenspersonen an die Landeskirche erfolgt anonymisiert.

 Personaldienst der Zürcher Landeskirche

 Rechtsdienst der Zürcher Landeskirche

 Externe Beratungsstellen

  • Frauenberatung sexuelle Gewalt, Zürich, Tel. 044 291 46 46, info@frauenberatung.ch, www.frauenberatung.ch
  • Beratungsstelle Nottelefon für Frauen, Winterthur, Tel. 052 213 61 61, info@frauennottelefon.ch, www.frauennottelefon.ch
  • Castagna, Beratungsstelle für sexuell ausgebeutete Kinder, weibliche Jugendliche und in der Kindheit betroffene Frauen, Zürich, Tel. 044 360 90 40, mail@castagna-zh.ch
  • mannebüro züri, Tel. 044 242 08 88, info@mannebuero.ch
  • Opferberatung Zürich, Beratungsstelle für gewaltbetroffene Männer, Frauen, Jugendliche, Kinder, Zürich, Tel. 044 299 40 50, opferberatung@obzh.ch
  • Kinderschutzgruppe und Opferberatungsstelle des Kinderspitals Zürich, Tel 044 266 76 46, und des Kantonsspitals Winterthur, Tel. 052 266 41 56
  • Opferhilfestelle, Direktion der Justiz und des Innern, Tel. 043 259 25 41

Präventionskurse und Schulungen

Organisation von Präventionskursen und Schulungen zum Thema Grenzverletzungen auf Anfrage.

Zur Zeit wird ein umfassendes Konzept zum Thema Grenzverletzungen erarbeitet. Dieses betrifft auch die Bereiche Kommunikation und Schulungen.

Bereits jetzt können aber auf Anfrage hin Kurse und Schulungen für Kirchgemeinden organisiert werden. Die Landeskirche arbeitet dafür mit den Fachstellen mira und limita zusammen.

Infos und Anfragen: Sabine Scheuter, Tel. 044 258 92 30, sabine.scheuter@zh.ref.ch