Message

Gesundheit am Arbeitsplatz

Rund um die physische und die psychische Gesundheit

Uns ist bewusst, dass Ihre Arbeit für die Kirche hohe Anforderungen stellt. Herausfordernde Aufgaben, ein berufliches Umfeld im steten Wandel und die gleichzeitige Bewältigung privater Themen können Stress auslösen. Wir wollen dafür sorgen, dass Ihnen genügend Ressourcen zur Verfügung stehen, um diesen Belastungen lösungsorientiert zu begegnen.

Unser Ziel sind langfristig gesunde Mitarbeitende und ehrenamtlich Engagierte, die sich positiv entwickeln. Daran arbeiten wir auf verschiedenen Ebenen mit einem Set unterschiedlicher Angebote unter dem Titel Gesundheitsmanagement in der Kirche.

Der folgende Kreis bildet die Angebote entlang der Präventionsstufen der Gesundheitsförderung «Gesundheit stärken», «Früherkennung und -intervention» sowie «Reintegration fördern» dar. Der Ablauf verläuft nicht zwingend linear, denn die drei Präventionsstufen greifen im Arbeitsalltag oft ineinander:

angebote-präventionsstufen.jpg

Im Rahmen dieses Gesundheitsmanagements der Landeskirche bieten wir Workshops in den Kirchgemeinden an. Dabei werden Ressourcen und Belastungen vor Ort angeschaut, um gesundheitsgefährdende oder gar krankmachende Faktoren am Arbeitsplatz und seiner Umwelt zu identifizieren. Gleichzeitig sollen gesundheitsfördernde Faktoren gestärkt werden und Lösungsansätze entwickelt werden.

Bei Fragen zum Thema physische und psychische Gesundheit wenden Sie sich bitte an Susana Méndez. Falls Sie Fragen zu Case Management haben, wenden Sie sich bitte an Harry Nussbaumer, Leiter Personaldienst.