Message

Partizipation

Beteiligen- Mitwirken - Mitgestalten

Beteiligen- Mitwirken - Mitgestalten

Die reformierte Kirche will sich verstärkt zur Beteiligungskirche entwickeln. Dazu gehören geeignete Rahmenbedingungen. Das Unterstützen und Fördern engagierter Menschen, das Schaffen von Freiräumen für neue Ideen und das gemeinsame Gestalten einer lebendigen Kirchgemeinde unter Beteiligung der Mitglieder sind dafür wichtige Voraussetzungen. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt für Mitwirkung? Zu welchen Fragen? Und wie ist ein Mitwirkungsprozess zu gestalten?

Wenn Sie mehr dazu wissen möchten, wie Sie Kinder, Jugendliche und Erwachsene in die Gestaltung des Kirchgemeindelebens miteinbeziehen können, melden Sie sich hier.

Wir organisieren auf Nachfrage Mitwirkungsprozesse oder beraten bei deren Konzeption.

Formen der Partizipation im kirchlichem Kontext

  • Miteinbezug der Gemeindemitglieder bei der Gestaltung eines vielfältigen Kirchgemeindelebens.

  • Mitwirkung von Kirchgemeindemitgliedern bei der Gestaltung des Gottesdienstes oder der Entwicklung neuer Gottesdienstformen.

  • Förderung von ausgeprägten Mitgestaltungsmöglichkeiten für Freiwillige, zum Beispiel bei neuen Angeboten und Projekten.

  • Beteiligung von Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen bei der Gestaltung von Räumen in und ums Kirchgemeindehauses oder der Kirche.

  • Miteinbezug der Kirchgemeinde in Neu- oder Umnutzungen von Gebäuden (Kirchgemeindehäuser, Pfarrhäuser, Kirchen).

  • Besonderes Augenmerk auf die Beteiligung von Menschen mit Beeinträchtigungen oder sozial Benachteiligter.

  • Stärkung von demokratischen Prozessen und alternativen Formen der Mitgliederbeteiligung; Abgeben von Gestaltungsmacht an die Mitglieder.

  • Stärkung der kooperativen Führung im Allgemeinen; Ermächtigung von Mitarbeitenden und Freiwilligen.

  • Partizipation der Kirchgemeinde an zivilgesellschaftlichen Prozessen: Einbringen der kirchlichen Werte in gesellschaftlich relevante Veränderungen in der Gemeinde und in politische Diskussionen.

Kontakte

Ihre Ansprechpersonen zum Thema Partizipation sind Simone Siegenthaler, Fachmitarbeiterin Partizipation und Esther Lingg, Sachbearbeitung Kurse