Message
AK2238

Gendersensible Jugendarbeit

Wie können jugendliche Menschen bei der Entwicklung ihrer Geschlechtsidentität, sexueller und romantischer Orientierung von Jugendarbeiter:innen unterstützt werden?
Die geschlechtliche und sexuelle Vielfalt ist in den letzten Jahren vermehrt sichtbar geworden und stellt Fachpersonen vor neue Herausforderungen. Es bewegen sich LGBT*-Jugendliche sowohl in der offenen Kinder- und Jugendarbeit, sowie im kirchlichen Kontext. Neues Wissen, Selbstreflexion und Methoden sind gefragt.

Inhalte

Theoretische und praktische Inputs sowie interaktive Übungen

An einem bunten Vormittag zu Gender, Geschlechtsidentität, sexueller und romantischer Orientierung werden Begriffe geklärt, in Gendertheorien eingeführt sowie einen Fächer der Vielfalt der jugendlichen Menschen aufgezeigt, um auf Bedürfnisse reagieren und Angebote divers gestalten zu können. Gerade im Jugendalter sind Vorbilder aus Freizeitbereichen wichtig und können Unterstützung und Begleitung beten, die vielleicht im familiären Umfeld schwierig sind.

Wie können in bestehenden Angeboten und Strukturen der Offenen Jugendarbeit Diskriminierungsmechanismen aufgedeckt werden? Und welche eigenen Vorstellungen und Begrifflichkeiten zum Thema Gender werfen Fragen auf? Ebenso werden Fragen aus der Praxis bearbeitet und diskutiert.

Ziele

• Teilnehmer:innen trauen sich über Gender, geschlechtliche und sexuelle Vielfalt nachzudenken, Fragen zu stellen und reagieren gegenüber Jugendlichen offen

• Sie können diese Thematik in ihre Angebotskonzepte einbeziehen

• Diskriminierungsmechanismen bezüglich der Kategorie Geschlecht werden erkannt und diskutiert

Zielgruppe

Sozialdiakonie, Jugendarbeit

Bemerkungen

Referent:innen

Stefanie Plutschow, (sie/ihr), Master of Science Soziale Arbeit

Verfasserin der Masterthesis „(un)doing gender von Jugendarbeiter:innen im Jugendtreff“,

Langjährige Erfahrung in der Offenen Jugendarbeit

Tobias Bockstaller, (er/ihn), Master of Science Soziale Arbeit

Verfasser der Masterthesis „Doing masculinity in Kinderkrippen“

Verantwortlicher Fachliche Grundlagen, AvenirSocial

Veranstalter

Evang-ref. Landeskirche des Kantons Zürich in Kooperation mit der Jugendseelsorge und der okaj zürich

Andere Kompetenzen

  • Beginn 04.10.2022 Termin zum Kalender hinzufügen
  • Wann
    Dienstag, 4. Oktober 2022, 9:00-13:00 Uhr
  • Ort Zürich
  • Kosten Werden von der Landeskirche getragen
  • Anmeldeschluss 1.9.2022