Message
SM2302

Pensionierung in Sicht

Was bedeutet das für mich und mein Umfeld?
Der Pfarralltag lässt oft wenig Raum, sich mit längerfristigen Fragen auseinanderzusetzen. Die 3-tägige Auszeit ermöglichtes, Fragen rund um die Pensionierung zu stellen und selber aktiv zu werden.

Inhalte

Der Übergang in die Lebensphase des Ruhestandes wird von vielen Menschen als einschneidend erlebt. Er bringt den Abschied vom Arbeitsleben mit sich und wirft finanzielle Fragen auf, eröffnet aber auch neue Freiräume. Was heisst es für mich, pensionierte Pfarrerin, pensionierter Pfarrer zu sein?
Im Kurs werden Themen rund um Abschied und Ablösung vom Erwerbsleben sowie die Orientierung an eigenen Fähigkeiten und Interessen bearbeitet.
Des Weiteren werden Fragen rund um die finanziellen Veränderungen erörtert.
Zwischen den Themenblöcken gibt es Zeit zur persönlichen Verarbeitung und zum ungezwungenen Austausch.

Ziele

Die Teilnehmenden erfahren mehr über die finanziellen Veränderungen mit der Pensionierung und können ihre konkreten Fragen stellen.
Sie setzen sich mit den psychologischen Veränderungen auseinander, die der Ausstieg aus dem Erwerbsleben mit sich bringt.
Sie werden selber aktiv in Bezug auf ihre persönliche Situation.

Zielgruppe

Pfarrschaft

Veranstalter

A+W Aus- und Weiterbildung der reformierten Pfarrerinnen und Pfarrer
Blaufahnenstrasse 10, Postfach
8024 Zürich

https://www.bildungkirche.ch/

Selbstmanagement

  • Angebotsform
  • Beginn 12.06.2023 bis 14.06.2023 Termin zum Kalender hinzufügen
  • Wann
    Mo, 12. Juni – Mi, 14. Juni 2023
  • Ort Kartause Ittingen, Warth-Weiningen TG
  • Kosten CHF 1350 (Kursgeld CHF 600, Einzelcoaching CHF 170, Unterkunft/Verpflegung CHF 576, AKV CHF49)
  • Anmeldeschluss 31.12.2022

    Kontakt

  • Leitung Maria Borghi-Ziegler, Pfarrerin, Supervisorin und Coach
  • Kontakt
  • Telefon 0442589276