Message
FG2318

Design Thinking – Prinzipien und Methoden

Projekte kreativ und kollaborativ anpacken
Design Thinking bietet eine Vielzahl praktischer Herangehensweisen, um Projekte und Strategien partizipativ anzugehen. Mit einem individuellen Vorhabens vertiefen die Teilnehmenden das Erlernte.

Inhalte

Wir lernen die Grundlagen und Prinzipien aus dem Design Thinking kennen. Herkunft, Prozess und Kreativmethoden bilden hierfür die Basis. Mit handlungsorientierten Übungen erleben wir das co-kreative Arbeiten in der Gruppe. Praxisbeispiele helfen beim Finden der eigenen Anwendungsmöglichkeiten. Wir planen Interventionen für die aktuelle Berufspraxis und reflektieren die Erlebnisse und Ergebnisse im Kurs.

Ziele

– Die Teilnehmenden kennen die grundlegenden Prinzipien des Design Thinking
– Sie kennen Prozessschritte und gestalterische Methoden
– Durch das eigene Ausprobieren erleben sie die Kraft der Methode sowie auch die Herausforderungen und Grenzen
– Jede:r erkennt Handlungsfelder, die für die Anwendung von Design Thinking geeignet sind
– Kleine Interventionen werden im Berufsalltag erprobt und reflektiert

Zielgruppe

Pfarrschaft, Sozialdiakonie, Jugendarbeit, Freiwilligenarbeit, Gesamt­kirchliche Dienste

Veranstalter

A+W Aus- und Weiterbildung der reformierten Pfarrerinnen und Pfarrer
Blaufahnenstrasse 10, Postfach
8024 Zürich

https://www.bildungkirche.ch/

Führung und Gemeinde­entwicklung

  • Angebotsform
  • Beginn 23.09.2023 09:00 bis 07.11.2023 12:00 Termin zum Kalender hinzufügen
  • Wann
    26. September (ganzer Tag) , 24. Oktober und 7. November 2023 (Vormittags)
  • Ort Zürcher Hochschule der Künste, Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich oder digital
  • Kosten CHF 1400
  • Anmeldeschluss 31.12.2022

    Kontakt

  • Leitung Eva Isberg, Dozentin Weiterbildung Strategic Design ZHdK
  • Kontakt
  • Telefon 0442589254