Message
AS2117

«Was ihr dem Geringsten getan habt…» - Solidarität und Nächstenliebe 2021

Ökumenische Weiterbildung «Jesuszyklus 2021»
Nachbarschaftshilfe, Altenbesuche, Nachhilfestunden für Benachteiligte – das alles ist keine neue Erfindung. Neu ist die breite gesellschaftliche Aufmerksamkeit, welche Sozialarbeit und Diakonie durch Corona erfahren. Helfen ist Hip – oder doch mehr? Was macht es mit uns, wenn wir anderen helfen und wenn uns von anderen geholfen wir? Welche verändernden Kräfte setzen Solidarität und Nächstenliebe in uns frei? Wir wollen einen genauen Blick auf die aktuellen Entwicklungen werfen und analysieren, welche nachhaltig Effekte und Möglichkeiten in der Katechese, der Diakonie und darüber hinaus durch diesem Trend entstehen und wie wir diese über unsere Pfarreien fördern können.

Inhalte

  • Diakonie biblisch begründen
  • Solidarität und Nächstenliebe als christliche Variante helfenden Handelns reflektieren
  • Projekte in der Diakonie und Katechese fördern
  • Diakonisches Handeln in der Corona-Krise: Impulse zum Weitermachen

Ziele

Die Teilnehmenden

  • setzen sich mit Kompetenzen solidarischen helfenden Handelns auseinander;
  • reflektieren Erfahrungen im Handlungsfeld Diakonie aus der Corona-Krise;
  • lernen Möglichkeiten zur Umsetzung von diakonischen Projekten in der Katechese kennen und entwickeln eigene Ideen.

Zielgruppe

Sozialdiakonie, Katechetik

Veranstalter

Fachstelle für Religionspädagogik der katholischen Kirche im Kanton Zürich
in Kooperation mit
Evangelisch-reformierte Landeskirche des Kantons Zürich,
Abteilung Kirchenentwicklung

Aufgaben wahrnehmen

  • Angebotsform
  • Beginn 17.03.2021 von 09:15 bis 16:45 Termin zum Kalender hinzufügen
  • Wann
    Mittwoch, 17. März 2021, 09.15 - 16.45 Uhr
  • Ort Hirschengraben 70, 8001 Zürich, Räume F + G
  • Kosten CHF 50.-
  • Anmeldeschluss 11.3.2021

    Kontakt

  • Leitung Barbara Bartl, Fachstelle für Religionspädagogik Zürich
  • Kontakt
  • Telefon 044 266 12 82