Message
K2113

Vernetzung: gezielt und strategisch

Wie gelingt uns eine fruchtbare Vernetzung am Ort und in der Region?
Im Kontakt sein – nachhaltige Vernetzung in der Diakonie, beim Aufbau von Generationen-oder Caring Community-Projekten, im Gemeindeaufbau, bei der Gestaltung von Gottesdiensten, bei Musikprojekten, in der Katechetik, Bildung oder in der Seelsorge.

Inhalte

- Die Erstellung einer Netzwerk-Landkarte.
- Praxisbeispiele guter Vernetzung.
- Checkliste zum Aufbau und zur Pflege der Vernetzung.

Ziele

  • Den Sinn und die Chancen einer guten Vernetzung für  Kirchgemeinden kennenlernen.

  • Unterstützung für den Aufbau und die Pflege von Kontakten zu formellen und informellen Vernetzungspartnern erhalten.

  • Die gesellschaftliche Relevanz der Kirche stärken durch eine Kultur der Vernetzung.
  • Legislaturziel 3: Umweltbewusst handeln: Vernetzung mit anderen Akteuren der Zivilgesellschaft
  • Legislaturziel 4: Sorge tragen: "Caring Communities" fördern
  • Legislaturziel 6. Innovation fördern: Vernetzung unter Gemeinden pflegen und ausbauen

Zielgruppe

Behörden, Pfarrschaft, Sozialdiakonie, Jugendarbeit

Bemerkungen

Kurse on demand; Ort und Zeit nach Vereinbarung.

Dieses Angebot ist auch für Bezirke und Regionen geeignet.

Veranstalter

Evangelisch-reformierte Landeskirche des Kantons Zürich
Abteilung Kommunikation
Hirschengraben 7, Postfach
8024 Zürich

info@zhref.ch

Kommunizieren

  • Angebotsform
  • Wann
    nach Absprache, flexibel
    Kurse on demand
  • Ort vor Ort in der Kirchgemeinde oder Region oder am Hirschgraben 7 oder 50 in Zürich
  • Kosten Werden von der Landeskirche getragen

    Kontakt

  • Leitung Simone Strohm (Kommunikation), Simone Siegenthaler (Partizipation), bei Bedarf weitere Fachpersonen oder Vertreter/innen von Good-Practice-Beispielen
  • Kontakt
  • Telefon 044 258 92 15