Message
GL2122

Freiwilligenarbeit oder Honorararbeit?

Faire und transparente Lösungen erarbeiten
Viele Kirchgemeinden stehen vor der Herausforderung, zu entscheiden und zu begründen, welche Arbeit bezahlt wird und welche unentgeltlich geleistet wird. Das Nebeneinander von Freiwilligenarbeit und Honorarzahlungen kann zu Schwierigkeiten führen und zieht auch unterschiedliche rechtliche Vorgaben nach sich. Wir beraten Kirchgemeinden auf der Grundlage des neuen Leitfadens gerne bei der Analyse der Ist-Situation vor Ort und bei der Suche nach ausgewogenen und transparenten Lösungen bei Entschädigungsfragen.

Inhalte

Arbeit mit dem neuen Leitfaden zu Freiwilligenarbeit und Honorararbeit

Ziele

Erarbeitung von Handlungsgrundlagen und Lösungsansätzen in Bezug auf das Nebeneinander von Freiwilligenarbeit und Honorarzahlungen in den Kirchgemeinden. Anzustrebende Formen sind attraktive unbezahlte Freiwilligeneinsätze und/oder angemessene, faire Honorarzahlungen.

Zielgruppe

Behörden, Pfarrschaft, Sozialdiakonie, Jugendarbeit, Kirchenmusik, Katechetik, Freiwilligenarbeit

Aufgaben wahrnehmen

  • Angebotsform
  • Ort nach Vereinbarung
  • Kosten Werden von der Landeskirche getragen

    Kontakt

  • Leitung Oliver Wupper-Schweers, weitere Fachmitarbeitende
  • Kontakt
  • Telefon 044 258 92 49