Message
K2011

Corporate Design: quo vadis?

Das einheitliche Erscheinungsbild: Wie behalten wir den erkennbaren Absender?
Neue Projekte, fresh expressions of Church und Soziale Medien verändern das gemeinsame Erscheinungsbild der Landeskirche. Bald könnte die Erkennbarkeit des vielfältigen Absenders «Reformierte Kirche» abhandenkommen. Wir kommen ins Gespräch mit Fachleuten aus Grafik und Markenbildung und lassen uns auf eine Aussenperspektive ein.

Inhalte

Wir präsentieren die Eckpfeiler des einheitlichen, gemeinsamen Erscheinungsbildes der Reformierten Kirche Kanton Zürich, ihrer Kirchgemeinden und Projekte.

Eine Übersicht zeigt den Ist-Zustand.

Experten werfen einen Blick auf den aktuellen Stand unseres Erscheinungsbildes.

Wir fragen nach dem Stellenwert der Marke "Reformierte kirche" in Öffentlichkeitsarbeit und Marketing.

Wir entwickeln Zukunftsstrategien, um den gemeinsamen Absender in der öffentlichen Wahrnehmung nicht zu verlieren und gleichzeitig spezifische Zielgruppen anzusprechen.

Ziele

  • Reflexion zur Markenbildung und der Einheit in der Vielfalt.
  • Ist-Soll-Analyse
  • Ideen  zur Weiterentwicklung des Erscheinungsbildes der Zürcher Landeskirche.

Zielgruppe

Kirchenpfleger/innen, Bezirkskirchenpfleger/innen, Pfarrer/innen, Sozialdiakone/innen, Kirchenmusiker/innen, Katecheten/innen, Verwaltungs-/Sekretariatsangestellte, GKD-Mitarbeitende

Bemerkungen

Partizipation erwünscht: wer gerne an der Vorbereitung dieses Kurses mitwirken möchte, kann sich gerne melden bei simone.strohm@zh.ref.ch

Veranstalter

Evangelisch-reformierte Landeskirche des Kantons Zürich
Abteilung Kommunikation
Hirschengraben 7, Postfach
8024 Zürich 

info@zh.ref.ch
www.zhref.ch/kommunikation

Kommunizieren

  • Angebotsform
  • Beginn 06.11.2020 von 14:00 bis 17:00 Termin zum Kalender hinzufügen
  • Wann
    Freitag, 6. November 14 bis 17 Uhr
  • Ort Hirschengraben 7, 8001 Zürich
  • Kosten Werden von der Landeskirche getragen
  • Anmeldeschluss 2020-10-26

    Kontakt

  • Leitung Nicolas Mori, Abteilung Kommunikation und externe Fachpersonen
  • Kontakt
  • Telefon 044 258 92 15
  • Weitere Informationen zur Website

Anmeldung

Anmeldung