Message

reformiert.regional : KGPlus

Die Zeitung reformiert. ist eine Mitgliederzeitung. Das heisst, dass alle Kirchgemeinden allen Mitgliedern diese Zeitung zukommen lassen. Die gemeinsame, gemeindeübergreifende Kommunikation mit den Mitgliedern schon möglichst früh im Prozess KirchGemeindePlus lohnt sich. Sie ist auch dann sinnvoll, wenn vorerst noch keine Fusion im Vordergrund steht. Dafür gibt es zwei Layout-Modelle: 1. das bisherige Layout, das als Beilage von der Schellenberg-Druckerei gedruckt und oft mit Unterstützung von Daniel Kolb www.kolbgrafik.ch oder auch direkt im Sekretariat mit dem Programm Adobe Indesign gestaltet wird. 2. Das Modell 2. Bund im Zeitungsformat eignet sich sehr gut für mehrere Gemeinden, da es genug Platz und mehr Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Lassen Sie sich beraten und Beispiele zeigen.

Wichtig ist, ob der Inhalt thematisch oder nach den einzelnen Gemeinden sortiert werden soll. Um leserfreundlich zu bleiben, empfiehlt es sich, inhaltliche Schwerpunkte zu setzen und dabei dann den Ort jeweils grafisch hervorzuheben.

Mehr zur Zeitung reformiert. finden Sie hier

Downloads und Informationen zum Thema reformiert.regional finden Sie hier.

Horgen und Hirzel haben eine Beilage im Format 2. Bund: hier

Die Beilage von Dübendorf und Schwerzenbach finden Sie hier

Das Beispiel der KG Zürich Enge, Wollishofen, Leimbach im Format 2. Bund hier

Gerne berät Sie auch der Verlagsleiter reformiert.zürich Hans Ramseier und sendet Ihnen konkrete Offerten und Beispiele zu.

Unser Grafiker Peter Hürlimann erstellt Ihnen angepasste Indesign-Vorlagen für Ihre Kirchgemeinden.

Die Beilage der Kooperation 5+ erscheint seit Januar 2017 mit Unterstützung von www.kolbgrafik.ch.

Der Verlag stellt Ihnen kostenlos eine Freefront zur Verfügung, wenn Sie eine neue gemeinsame Beilage verschicken.