Message

Portrait Hans Reiser

Kirchenpflegepräsident in Fischenthal

«Kirche ist für mich ein Tor zur Gemeinschaft und zur Welt.»

Portrait_HR .jpg«In jüngeren Jahren war ich fast jeden Abend in den Dorfvereinen engagiert. Dann musste ich das alles aufgeben, weil ich als Lastwagenchauffeur arbeitete und an den Abenden meist unterwegs war. Als ich dann den Hof meiner Eltern übernommen hatte, spürte ich allmählich, dass ich mich wieder im Dorf engagieren wollte. Unser Hof liegt ziemlich abgelegen. Und da sieht man ehrlich gesagt immer die gleichen Grinde. Ich suchte also den Anschluss ans Gemeindeleben. Da kam mir die Anfrage, in der Kirchenpflege mitzumachen, gerade gelegen. Kirche ist für mich also ein Tor zur Gemeinschaft, zum Dorf, aber auch zur Welt.

Mich interessierte anfänglich das Finanzressort. Dann wurde ich aber auch in andere Ressorts hineingeschubst. Heute bin ich Präsident und ein ziemlicher Allrounder. Das muss man auch sein in einer kleinen, aber weitläufigen Landgemeinde. Wir machen im Unterschied zu politischen Behörden meist alles selber und wissen dann aber auch Bescheid darüber. Das kostet natürlich Zeit.
Ich würde sagen: gegen 20 Stellenprozente. Es macht mich glücklich, ein Teil der Gemeinschaft zu sein, die der Herrgott in unserer Gemeinde entstehen lässt.»

Verfasst im Jahr 2013