Message

Gottesdienst

Ideen zum Einsatz des Zwingli-Films im Gottesdienst

Reformation als Gemeinschaftserlebnis

Dieser Filmgottesdienst will aufzeigen, dass Zwingli die Reformation nicht alleine vorangetrieben hat, sondern dass er gemeinsam mit vielen verschiedenen Menschen, auf deren Unterstützung er zählen konnte, Zürich reformiert hat. Mehr…

Selber denken – selber handeln – selber reformieren

Dieser Gottesdienst will Menschen dazu ermuntern, selber zu reformieren – das heisst vor allem, für Veränderungen offen zu sein und den Alltag mit seinen Herausforderungen mutig anzunehmen und zu gestalten. Dazu gehört, gegebenenfalls Altes loszulassen und Neuem Raum zu geben. Zwingli hat auf die Freiheit und Mündigkeit aller Menschen verwiesen. So können wir selber denken – selber handeln – selber reformieren. Mehr…

Anna Reinhart nimmt Ulrich Zwingli beim Wort

Dieser Gottesdienst stellt Zwinglis Frau Anna Reinhart ins Zentrum und will darauf aufmerksam machen, wie wichtig die Verlässlichkeit der Worte für Beziehungen ist. Zwingli hatte überzeugt und überzeugend gegen den Krieg mit all seinen Schrecken gepredigt und ist später selbst in einen Krieg gezogen. Für Anna war dies ein Wortbruch, der tiefgreifende Konsequenzen hatte. Mehr…