Message

Dienste

Die Vertretung der Diakonatskapitel nach aussen erfolgt über die Präsidentin bzw. den Präsidenten. Aufgaben des Präsidiums.

Jedes Diakonatskapitel verfügt über eine Präsidentin bzw. einen Präsidenten. Diese bzw. dieser bildet zusammen mit mindestens zwei weiteren Mitgliedern des Diakonatskapitels den Vorstand des Diakonatskapitels. Dem Präsidium obliegt gemäss Art. 199 KO namentlich:

  • Einsetzung von Sozialdiakoninnen und Sozialdiakonen sowie deren Einführung in die besonderen Verhältnisse ihrer Gemeinde und der Landeskirche
  • Begleitung, Beratung und Förderung der Mitglieder des Diakonatskapitels in Zusammenarbeit mit der zuständigen Bezirkskirchenpflege Vermittlung bei Spannungen
  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedern des Diakonatskapitels
  • Teilnahme an der Konferenz der Diakonatskapitelspräsidien und Vertretung der Anliegen des Diakonatskapitels in dieser Konferenz
  • Berichterstattung an den Kirchenrat.

Die Präsidentin bzw. der Präsident nimmt an den Sitzungen der Bezirkskirchenpflege mit beratender Stimme und Antragsrecht teil, wenn entsprechende Geschäfte vorliegen.