Message

23. März

Wir bitten Dich, sei Du uns nahe, wenn die Angst steigt: die Angst, von der Krankheit betroffen zu werden, die Angst um Angehörige, die wir nicht besuchen können, die Angst, dass die personellen Ressourcen nicht reichen, um alles zu bewältigen. Lass uns das tun, was menschenmöglich ist und alles andere vertrauensvoll in Deine Hände legen.