Message

20. April

Gnädiger Gott

Unsere Gedanken und Gebete gehen heute Abend zu den Millionen von Menschen auf der ganzen Welt, die wegen der Corona Pandemie ihre Arbeit verloren haben und in ihrer Existenz bedroht sind. Unter ihnen die Tagelöhner und ihre Familien in den Strassen von Manila und die Wanderarbeiter in Indien, die ohne Einkommen kein Essen haben und Hunger leiden.

Steh uns bei Gott, wenn uns die Nachrichten fast den Atem nehmen.

Dein Reiche komme.

Deine Welt bleibe.

Zeige uns, was wir tun können.